Iller Radweg

Dieser Radweg verläuft auf einer Strecke von rund 146 km von Oberstdorf in Bayern in Richtung Norden nach Ulm in Baden-Württemberg, wobei auch die umgekehrte Richtung ausgeschildert ist. Startpunkt und Zielpunkt mit eingeschlossen führt der Radweg über 27 Stationen. Drei dieser Stationen, nämlich Ulm, Kempten und Immenstadt im Allgäu bieten Anschlüsse an vier weitere Radwege. Dabei handelt es sich um den Alb-Neckar-Radweg und den Donauradweg in Ulm, den Allgäu-Radweg in Kempten und den Bodensee-Königssee-Radweg in Immenstadt im Allgäu.

Verlauf der Strecke

Der Iller Radweg beginnt an dem Ursprung der Iller, einem Fluss, der aus drei anderen ineinander mündenden Flüssen entsteht und folgt dem Flussverlauf. Ein großer Teil der Strecke verläuft über den Damm der Iller, weshalb Radfahrer sehr oft einen direkten Blick auf den Fluss haben. Der Weg führt an vielen Stellen über den Fluss und an einigen Stellen kann sogar zwischen den beiden Flussufern gewählt werden, da sie beide zu einem Radweg ausgebaut sind. Da der Weg aus dem Gebirge ins Tal hinab führt, sind Streckenabschnitte mit Steigungen kaum vorhanden und liegen gebündelt zwischen Kempten und Ferthofen, was in etwa dem zweiten viertel der Strecke entspricht. Alternativ kann die Strecke in südlicher RIchtung befahren werden, wodurch sich ein Blick auf die Alpen bietet. Die Strecke ist darüber hinaus seit kurzem noch angenehmer befahrbar, denn sie wurde im Jahr 2015 neu beschildert und mit neuem Kies aufgeschüttet. Dieser Belag hat jedoch den Nachteil, dass der Iller Radweg nicht mit jedem Fahrrad problemlos befahren werden kann. Es sollten bevorzugt Mountainbikes oder Trekkingräder genutzt werden. Für weniger geländetaugliche Fahrräder ist bei schwierigeren Wetterbedingungen zu empfehlen auf befestigte Wege auszuweichen. Der Iller Radweg ist auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Der Iller Radweg von Oberstdorf nach Ulm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.